Konzentrationsstörung

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Klassifikation nach ICD-10
F06.7 Leichte kognitive Störung
N95.1 Zustände im Zusammenhang mit der Menopause und dem Klimakterium
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Der Begriff Konzentrationsstörung, auch Konzentrationsschwäche, bezeichnet eine Schwäche oder Beeinträchtigung der Fähigkeit, seine Konzentration z. B. auf eine Tätigkeit gerichtet zu halten.

Der Begriff wird in der Medizin, Pädagogik und im psychotherapeutischen und psychiatrischen Gebiet als Symptombeschreibung verwendet.

Ab welchem Ausmaß der Beschwerden von einer Konzentrationsstörung (im pathologischen Sinne) gesprochen werden muss, ist nicht näher definiert.

Konzentrationsstörungen können organische, psychosomatische oder neurologische Ursachen haben und sind in unterschiedlicher Stärke zu beobachten.

Weblinks

 Wiktionary: Konzentrationsschwäche – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!



This article uses material from the Wikipedia article Konzentrationsstörung, which is released under the Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.

BurnOut-Therapie München

Ass. Johannes M. Krüger arbeitet in München als Heilpraktiker für Psychotherapie.
Er betrachtet bei die Situation seiner Klienten nicht nur distanziert von außen, sondern kann auch vielfach auf Grund seiner Lebens- und Berufserfahrung besondere Problemstellungen aus deren beruflichen Tätigkeiten nachvollziehen.
Sein Ansatz ist, dem Ratsuchenden mit einer für ihn persönlich passenden Methode "Hilfe zur Selbsthilfe" zu geben und ihn zu unterstützen, damit der Prozess der "Problembewältigung" nicht von außen kommt, sondern durch und mit eigener Kraft durchlaufen werden kann.
Die Schwerpunkte im Beratungs- und Therapiebereich liegen bei:
– Modifizierte Stressbewältigung nach HeartMath®
– Integrativer Ansatz mit Elementen der Gesprächs- und Verhaltenstherapie
– EMDR

im Bereich der Energetischen Psychologie bei:
– EFT™
– BSFF™
– Matrix Reimprinting®

More Posts - Website

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.